Foto: Marc Oliver Rühle
[ Vita ]

Jacqueline Moschkau, geb. 1985 in Mühlhausen (Thüringen), hat Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis an der Universität Hildesheim in der Fächerkombination Literatur, Medien, Musik, Kulturmanagement und Soziologie studiert.

Bereits während des Studiums hat sie sich in ihrer freischaffenden publizistischen Tätigkeit auf Literatur- und Musikjournalismus spezialisiert. Zudem hat sie Interessensschwerpunkte zu Subsahara-Afrika und Gesellschaft sowie zu den Wechselbeziehungen zwischen Textinhalt und Layout entwickelt.

Bei der Arbeit mit Texten hat „jac“ einen besonderen Anspruch an die Symbiose von Inhalt und Erscheinungsbild und ist daher auch im Bereich Layout tätig: als Lehrbeauftragte an der Stiftung Universität Hildesheim, als Seminarleiterin für InDesign und Photoshop und freischaffend für jegliche Auftragsarbeiten.

Jacqueline Moschkau arbeitet an ihrer Doktorarbeit zum Thema Die Erfindung des literarischen Selbst – Die Philosophie der Lebenskunst als Kreativkonzept weiblichen Schreibens bei Virginia Woolf und Susan Sontag.

Jacqueline Moschkau lebt in Hannover.